Neue Einblicke in die Zelle

Schiller-Gymnasium in Eisenberg erhält ZEISS Mikroskope

Neuigkeiten

Der Förderverein der Schule unterstützte bei der Anschaffung von acht ZEISS Primo Star Lichtmikroskopen für das Schiller-Gymnasium Eisenberg. Diese ermöglichen nun einen modernen, schüler- und praxisorientierten Unterricht.

Lehrer und Schüler des Schiller-Gymnasiums sind durch die Teilnahme an zahlreichen Kindertagen der Mikroskopie bei ZEISS bereits mit den Mikroskopen vertraut und freuen sich darauf, diese nun direkt in der Schule nutzen zu können. Im Biologieunterricht bestünden endlich verbesserte Möglichkeiten, auch für den Biokurs mit erweiterten Anforderungen, wie der Leistungskurs heute heißt, so Bärbel Agricola, Biologielehrerin am Schiller-Gymnasium.

Übergabe der ZEISS Mikroskope am Schiller-Gymnasium in Eisenberg
Bodo Schmidt (links) und Dr. Michael Zölffel (Zweiter von rechts) von ZEISS übergaben die Mikroskope persönlich an den Schulleiter Herrn Riebel (rechts), die Biologielehrerin Frau Agricola (Mitte) und eine Vertreterin des Fördervereins Frau Kirschke (Zweite von links).

„Die Geräte sind gut geeignet für die Beobachtung zellbiologischer Vorgänge, zum Beispiel die Plasmolyse“, erläutert Agricola begeistert. Dabei wird der Zelle durch eine hypertonische Lösung Wasser entzogen. Die Vakuole schrumpft, die Zellmembran löst sich von der Zellwand. Durch destilliertes Wasser lässt sich das umkehren. „Das müssen Schüler beobachten und zeichnen“ – auch bei Abiturprüfungen ein beliebtes Thema.

Mehr Informationen zum Unterrichtsmikroskop ZEISS Primo Star

Tags: Lichtmikroskopie

Leave a Reply

Your email address will not be published.