Neuigkeiten

Anthony Hyman ist Preisträger der Carl Zeiss Lecture 2019

Die Mechanismen der Zellteilung verstehen

Tony Hyman ist Preisträger der Carl Zeiss Lecture 2019

Preisträger der Carl Zeiss Lecture, dem bedeutendsten Preis der Deutschen Gesellschaft für Zellbiologie (DGZ), ist in diesem Jahr Anthony A. Hyman, Direktor am Dresdner Max-Planck-Institut für Molekulare Zellbiologie und Genetik (MPI-CBG). Seine Forschungsarbeit vertiefte das molekulare Verständnis der Mikrotubuli, die während der Mitose eine bipolare Spindelbildung und zuverlässige Chromosomentrennung ermöglichen.


more

Neue Einblicke in die Zelle

Schiller-Gymnasium in Eisenberg erhält ZEISS Mikroskope

Übergabe der ZEISS Mikroskope am Schiller-Gymnasium in Eisenberg

Der Förderverein der Schule unterstützte bei der Anschaffung von acht ZEISS Primo Star Lichtmikroskopen für das Schiller-Gymnasium in Eisenberg. Diese ermöglichen nun einen modernen, schüler- und praxisorientierten Unterricht.


more

Schülerprojekt widmet sich Wirkstoff zur Bekämpfung von rheumatoider Arthritis

Auszeichnung bei Jugend forscht und beim internationalen Jungforscherwettbewerb "BioGENEius" in Boston

Die Biologie-Bundessieger von Jugend forscht 2019 Tobias Stadelmann (19) und Leon Stadelmann (17) aus Baden-Württemberg vor ihrem Forschungsposter.

Die Brüder Tobias Stadelmann (19), Student, und Leon Stadelmann (17), Abiturient, forschen gemeinsam in ihrem Projekt “Entwicklung eines DNAzym-basierten PAD(I)4-Inhibitors” an einem Konzept für einen neuartigen Wirkstoff zur Bekämpfung von rheumatoider Arthritis, die nach und nach die Gelenke durch Entzündungen zerstört. Derzeit testen sie die Aktivität des Wirkstoffs in eukaryotischen Modellzellen unter dem Mikroskop. Das Projekt wurde bereits 2018 beim internationalen Jungforscherwettbewerb “BioGENEius” in Boston ausgezeichnet und belegte nun den 1. Platz bei Jugend forscht sowohl im Landeswettbewerb Baden-Württemberg als auch im Bundeswettbewerb im Fachgebiet Biologie.


more

Grundsteinlegung für Weltklasse-Zentrum der hochauflösenden Mikroskopie in Heidelberg

ZEISS stellt EMBL Imaging Centre Lösungen für korrelative Mikroskopie bereit

Rendering des neuen EMBL Imaging Centre

Das neue EMBL Imaging Centre auf dem Campus des Europäischen Laboratoriums für Molekularbiologie (EMBL) in Heidelberg, das 2021 eröffnet werden soll, wird Forschern Zugang zu den modernsten verfügbaren Mikroskopie-Technologien bieten. ZEISS unterstützt das Zentrum mit Lösungen für korrelative Mikroskopie.


more

„Wie Unsichtbares sichtbar wird“

ARTE-Wissensmagazin Xenius greift das Thema Mikroskopie auf

ARTE/Xenius „Wie Unsichtbares sichtbar wird“

Im November 2018 drehte ein Filmteam für das ARTE-Wissensmagazin Xenius Szenen am Licht-, Laser-Scanning- und Elektronenmikroskop im ZEISS Microscopy Customer Center Europe in Oberkochen. Nun wird die Sendung am 26. März 2019 um 16.45 Uhr auf ARTE ausgestrahlt.


more

Die Effizienz im Materiallabor steigern – Teil 3

Zugang zu allen Bildern, Daten und Workflows – jederzeit und an jedem Ort mit ZEISS ZEN Data Storage

ZEISS ZEN core

ZEISS ZEN Data Storage ermöglicht eine zentrale Datenverwaltung: Experten und Nicht-Experten können gleichermaßen Instrumentenvoreinstellungen, Workflows, Daten und Berichte problemlos austauschen. Da alle Daten von verschiedenen Systemen und Standorten aus zugänglich sind, erleichtert ZEISS ZEN Data Storage vernetztes Arbeiten in komplexen Laborumgebungen.


more

Heute ist Weltkrebstag: #IAamAndIWill

ZEISS Systeme in der Krebs-Grundlagenforschung, -diagnose und -therapie

HeLa-Zellen unter dem Mikroskop
ZEISS leistet einen Beitrag im Kampf gegen Krebs. Sowohl in der Forschung als auch im klinischen Umfeld unterstützen ZEISS Systeme, Krebs zu erforschen, zu diagnostizieren und zu behandeln. So bilden in der Wissenschaft die Chromosomenforschung mit ZEISS Mikroskopen die Grundlage für die Bekämpfung von Krebs. Mit automatisierter Fluoreszenzmikroskopie und Lebendzell-Experimenten beobachten Forscher etwa Zellen in verschiedenen Stadien der Teilung und können so Wege finden, das Krebswachstum zu verlangsamen oder zu stoppen.


more

ZEISS Optik auf der ISS eingetroffen

Team der Frankfurter Goethe Universität will Rückschlüsse auf die Bildung unseres Sonnensystems ziehen

Alexander Gerst an Bord der ISS mit den drei Experimenten des Überfliegerwettbewerbs

Ein Team aus Studierenden der Geowissenschaften und Physik, Wissenschaftlern, Technikern und Programmierern aus Frankfurt will mit Experimenten im Weltall Rückschlüsse auf die Bildung unseres Sonnensystems ziehen. Experimental Chondrule Formation aboard the ISS (EXCISS) heißt das Projekt, das am 17. November in einem Cygnus-Transporter an Bord der Antares-Rakete den Weltraumbahnhof Wallops Island, Viginia (USA) verlassen hat und sich nun auf der Internationalen Raumstation befindet.


more