Conservation

Die Sumpfwälder von South Carolina

In the marsh forests of South Carolina in the USA, birds are as various as the seasons themselve. In summer, especially Swallow-tailed Kites and Wood Storks can be observed. In contrast, Great Horned and Barred Owls mark winter’s onset.

The healthy forests not only benefit the animal world. They offer clear drinking water to people, which due to its purity hardly needs to be filtered and can be offered by water suppliers at low cost. Learn more about the swamp forests of South Carolina.

mehr

Leitlinien

Die Vogelwanderung ist überall und macht sie zu einem universell zugänglichen, sich ständig verändernden Naturwunder - und wenn Sie das Glück haben, auf einem Küstenflugweg am Rande einer kontinentalen Landmasse zu leben (es ging mehr um Planung und Opfer als um Glück), dann sind die Möglichkeiten für einen Migrationsjunkie wie mich nahezu unbegrenzt.

Besser noch, wenn Sie sich an der Achse verschiedener topografischer, geografischer und küstennaher Merkmale positionieren, eröffnen sich Ihnen verschiedene „Subgenres“ der Vogelwanderung - was bedeutet, dass es zur richtigen Jahreszeit je nach vorherrschendem Wind und Wetterbedingungen unterschiedliche Möglichkeiten gibt.

mehr

Ankommende Vögel

Die Vogelwanderung ist ein endlos faszinierendes Phänomen, das eine Vielzahl unserer grundlegenden Impulse und Wünsche anspricht. Dabei gibt es eine sinnliche und animalische Verbindung, die mit dem zyklischen Wechsel der Jahreszeiten und den subtilen Unter-Jahreszeiten einhergeht und diese stärkt.

Der merkwürdige, aber dennoch menschliche Drang, Ordnung und ein Gefühl der Kontrolle in diesem relativen Chaos zu schaffen, indem jeder einzelne Vogel akribisch gezählt und aufgezeichnet wird, bringt unsere „Enten in eine Reihe“ – oftmals wortwörtlich.

mehr

Zugzeit der Vogelbeobachter

Im März kommen Vogelbeobachter aus aller Welt nach Israel. Vom 22. Bis 31. März wird in Eliat das große Birding Festival gefeiert. Es ist die Zeit, in der die Vögel wieder in den Norden fliegen. Die Greifvögel sind ein ganz besonderes Spektakel für die Birder.

Ihre großen Schwärme sind jedes Jahr aufs Neue sehr beeindruckend. Doch wie finden die Vögel eigentlich den Weg nach Eliat? Ein Artikel über den Orientierungssinn der Adler und das große Fest der Vogelbeobachter.

mehr

Die professionelle Bestimmung von Vogelarten

Vögel zu bestimmen gestaltet sich nicht ganz so einfach, wie man vielleicht annimmt. Es kommt auf Details an, die sehr klein sein können aber dabei entscheident sind.

400 Regionalkoordinatoren und Artenspezialisten unterstützen in Deutschland bei der Validierung der gemeldeten Arten und eventueller Fehlbestimmungen.

mehr

Besonderer Schutz nötig

Wiesenbrüter sind durch die Brut am Boden natürlichen Gefahren ausgeliefert. Allerdings ist ein zunehmender Mangel an Brutgebieten das wesentlich größere Problem dieser Vögel, wozu die Bekassine, der Kiebitz, der große Brachvogel und die Wiesenweihe zählen.

Diese Vogelarten benötigen perfekte Brutbedingungen, wie einen hohen Grundwasserspiegel und wenig Gehölze. Der Mensch und die Landwirtschaft sind dafür verantwortlich, dass dieser Lebensraum zunehmend verdrängt wird.

mehr

Vogelbeobachtung in der steinigen Wüste im Süden Israels

Die Wüste Israels mit ihren weiten Landschaften wirkt zunächst sehr karg und leer, doch wenn man sie verstehen lernt und ihre Regeln befolgt, offenbart sich ihre ganze Vielfalt. Dabei kommen insbesondere Vogelbeobachter auf ihre Kosten.

Ihnen begegnen viele außergewöhnliche und geheimnisvolle Tierarten. Dabei können sie beobachten, dass jede Vogelart seinen eigenen Ritualen folgt. Noam Weiss gibt uns einen Einblick in einen ganz besonderen Lebensraum für Vögel.

mehr

Ein Stück unberührter Naturlandschaft

Koji Nagano ist leidenschaftlicher Vogelbeobachter und Fotograf. Seit seiner ersten Reise nach Hokkaidos vor 30 Jahren, kehrt er immer wieder in diese Region zurück. Die Naturlandschaft zählt zu den wichtigsten Vogelbeobachtungsgebieten Japans.

Hokkaidos ist bekannt für eine große Vielfalt an unterschiedlichen natürlichen Lebensräumen. Sowohl im Sommer als auch im Winter kommen Vogelbeobachter auf ihre Kosten.

mehr

Über die Rettung des Scheeleopards und des Spitzmaulnashorns

ZEISS macht es sich seit Jahren zur Aufgabe, dem Bereich Tier- und Umweltschutz seinen Dienst zu erweisen. Zur Rettung des Schneeleoparden, die am meisten vom Aussterben bedrohte Großkatze der Erde, spendete das ZEISS Team deshalb Spektive und Fernrohre an den Conservation-Verantwortlichen Herrn Norbu und sein Team im Kaalifa Camp zur Beobachtung der Tiere.

Zudem wird der jährlich stattfindende “Rhino Conservation Award”, der sich mit dem Schutz des südafrikanischen Spitzmaulnashorns befasst und den entsprechenden Einsatz von Personen und Organisationen würdigt, seit 2015 von ZEISS gefördert. Die Bemühungen bleiben nicht ohne Erfolg, so konnte zum Beispiel 2018 ein Rückgang der Nashornwilderei von 25 Prozent verzeichnet werden.

mehr