Extremer als die Realität

Die Bedingungen auf einer Jagd, draußen in der Natur, sind oft rau. Deswegen benötigt man stets Begleiter, auf die man sich in jeder Situation verlassen kann.

Und diese findet man bei ZEISS. Denn die ZEISS Premiumoptiken sind präzise Werkzeuge, die ihre beeindruckenden Fähigkeiten selbst unter den härtesten Bedingungen verlässlich unter Beweis stellen. Das gilt sowohl im Jagdeinsatz, als auch im Labor: Jede ZEISS Optik wird in aufwendigen Tests auf Ausdauer und Alltagstauglichkeit geprüft.

Die strengen Testverfahren gewährleisten die fehlerfreie Funktion im harten Jagdalltag und ermöglichen es, in jeder Jagdsituation sicher und selbstbewusst zu agieren.

Robustheit und Zuverlässigkeit im Test bewiesen.

Unsere Testverfahren bringen die ZEISS Jagdoptiken bis an ihre Grenzen. Sämtliche Tests simulieren Belastungsintensitäten, die den zuverlässigen Einsatz unserer Produkte im rauen Jagdalltag gewährleisten.

Schocktest mit 1.500-facher g-Kraft

Bei der Jagd sind Optiken extremen Kräften bei der Schussabgabe mit unterschiedlichsten Kalibern ausgesetzt. Um eine solche Schussbelastung zu simulieren, werden die ZEISS Zielfernrohre mit über 800 Schocks bei bis zu 1.500-facher g-Kraft geprüft.

1.500 g entsprechen einer Schussbelastung des Kalibers .460 Weatherby Magnum.

Dauerschocken für 90 Minuten

Mit der Waffe im Kofferraum über holprige Wald- und Feldwege oder zu Fuß auf unwegsameem Gelände – Schläge und Stöße bleiben bei der Jagd nicht aus. Gut wenn die Optik darauf vorbereitet ist.

Auch nach eineinhalb Stunden Dauervibration in verschiedene Richtungen bleibt das Schussbild der Optik unverändert.

Tauchtest auf Wasserdichtheit

Stundenlanges Warten im strömenden Dauerregen während der Drückjagd oder die notdürftige Reinigung der Optik mit der Wasserflasche – ZEISS Jagdoptik sind für die Praxis gebaut und halten auch bei härterer Gangart dicht.

Simulierte Dauerberegnung und das komplette Versenken der Optik in einer Wassersäule stellen sicher, dass jede ZEISS Optik absolut wasserdicht ist.

Temperaturschock

Mit einem Schritt aus der gut geheizten Hütte in die klirrende Kälte oder Stunden in der prallen Sonne – ZEISS Jagdoptiken funktionieren auch unter extremen klimatischen Bedingungen sicher. Das belegen ausgiebige Tests: In der Klimakammer werden ZEISS Optiken bis an die Materialgrenzen getestet. Das gedeutet: Durchfrieren auf -40 °C und Temperaturschocks von -25 °C auf 50 °C innerhalb weniger Minuten.

24 Stunden im Salznebel

Bei der Jagd kommt Ihre Optik oft mit aggressiven Flüssigkeiten wie Handschweiß in Kontakt – dank hochwertiger Versiegelung kann das ZEISS Optiken nichts anhaben. Mit einem Teststreifen aus Metall wurden sie im Labor für 24 Stunden in aggressivem Salzwassernebel gelagert. Während der Teststreifen von Rost überzogen ist, zeigt sich die Optik unbeeindruckt.