Übersicht über europäische Watvögel

Sie haben eine elegante Erscheinung und beeindrucken durch ihren langen Schnabel, mit dem sie bevorzugt am Ufer nach Nahrung suchen.

Watvögel gehören zur Gruppe der Küstenvögel und umfassen eine Vielzahl von Arten und Gattungen. In diesem Artikel möchten wir Ihnen einen Überblick über einige von ihnen geben, die sich auf den ersten Blick sehr ähnlich sehen.

  • Bekassine (Gallinago gallinago) vs Zwergschnepfe (Lymnocryptes minimus)
  • Knutt (Calidris canutus) vs Alpenstrandläufer (Calidris alpina) vs Sichelstrandläufer (Calidris ferruginea)
  • Uferschnepfe (Limosa limosa) vs Pfuhlschnepfe (Limosa lapponica)
  • Rotschenkel (Tringa tetanus) vs Dunkler Wasserläufer (Tringa erythropus) vs Grünschenkel (Tringa nebularia)

Diese Serie wird erweitert, besuchen Sie uns gerne wieder!


Bekassine vs Zwergschnepfe

Bekassine (Gallinago gallinago)

  • Mittelgroß
  • Langer Schnabel
  • Blasser Scheitelstreif
  • Weißer & ungestreifter Bauch

Zwergschnepfe (Lymnocryptes minimus)

  • Kleinwüchsig
  • 2/3 Größe der Bekassine
  • Kurzer Schnabel
  • Dunkler Scheitelstreif
  • Kräftige goldene Streifen entlang des Rückens
  • „Wipp“-Technik, die vor allem bei der Nahrungsaufnahme eingesetzt wird.

Knutt vs Alpenstrandläufer vs Sichelstrandläufer

Winter

Winter

Sommer

Sommer

Knutt (Calidris canutus)

  • Mittelgroß
  • Kurzer Schnabel
  • Etwas größer als Alpenstrandläufer
  • Im Winter erscheint das Gefieder insgesamt grau mit grauen/grünen Beinen und weißem Bauch, im Sommer mausern sie sich zu einem „ziegelroten“ Aussehen über Bauch und Kopf und zeigen ein gesprenkeltes Muster auf den Flügeln.
Winter

Winter

Sommer

Sommer

Alpenstrandläufer (Calidris alpina)

  • Kleinwüchsig (vergleichbar mit dem Star)
  • Schnabellänge variiert je nach Unterart, wenn auch mit geringem Unterschied
  • Im Wintergefieder zeigen die Vögel einen sauberen grauen Rücken und Flügel, einen weißen Bauch mit schwarzen Beinen und im Sommer einen schwarzen Bauch, einen Streifen von der Brust zum Kopf und je nach Unterart variieren Rücken und Flügel von einem stumpfen braunen Rot bis zu einer leuchtenden rötlichen Färbung, die sich bis auf den Kopf erstreckt.
Winter

Winter

Sommer

Sommer

Sichelstrandläufer (Calidris ferruginea)

  • Mittelgroß
  • Etwas größer als Alpenstrandläufer
  • Die Beine sind schwarz und ziemlich lang
  • Längerer und dünnerer Schnabel, der nach unten gekrümmt aussieht
  • Wie der Alpenstrandläufer und der Knutt zeigen auch die Sichelstrandläufer im Winter ein ähnliches graues Erscheinungsbild mit grauem Rücken und grauen Flügeln, weißem Bauch, wobei der Sichelstrandläufer einen schwachen Augenstreif aufweist, im Sommer setzt sich dies mit ziegelrotem Aussehen und gesprenkelten Flügeln und Rücken fort. Die Jungvögel erscheinen „pfirsichfarben“ mit einem sehr auffälligen Augenstreif.

Uferschnepfe vs Pfuhlschnepfe

Winter

Winter

Sommer

Sommer

Uferschnepfe (Limosa limosa)

  • Große Erscheinung
  • Gerader, langer Schnabel
  • Im Winter haben die erwachsenen Vögel eine einfarbige, stumpfgraue Färbung mit einem rosafarbenen Schnabel und einer schwarzen Spitze am Ende. Im Sommer mausern sich diese Vögel zu einer rot/orangenen Farbe auf dem Kopf, der Brust (variiert jedoch zwischen beiden Unterarten) und einem gestreiften/gesprenkelten Bauch und Flügeln. Jungvögel haben einen weißen Bauch, eine orangefarbene Brust, einen orangefarbenen Hals und einen weißen Kopf mit gefleckten Flügeln und Rücken.
  • Lange schwarze Beine
Winter

Winter

Sommer

Sommer

Pfuhlschnepfe (Limosa lapponica)

  • Groß, wie Uferschnepfe
  • Langer, aber leicht nach oben gerichteter Schnabel
  • Im Winter haben die adulten Vögel ein klares und deutliches Obergefieder sowie einen gestreiften Rücken und Flügel; der Schnabel ist ebenfalls rosa mit einer schwarzen Spitze. Im Sommer mausern sich Bauch, Brust und Kopf zu einer dunklen, rötlichen Farbe, die nicht gestreift ist, dazu kommen ein  gesprenkelter Rücken und gesprenkelte Flügel
  • Die Beine sind lang (kürzer als bei der Uferschnepfe) und schwarz.

Rotschenkel vs Dunkler Wasserläufer vs Grünschenkel

Rotschenkel (Tringa tetanus)

  • Mittelgroß
  • Mittelgroßer Schnabel, aber mit abgerundetem statt spitzem Ende
  • Im Winter sind sie insgesamt grau/braun mit Flecken unter dem Bauch & und leuchtend roten Beinen, die sich abheben, im Sommer sind sie am stärksten gezeichnet mit durchgehend schwarzen Markierungen.
Winter

Winter

Sommer

Sommer

Dunkler Wasserläufer (Tringa erythropus)

  • Mittelgroß, schlanker als ein Rotschenkel
  • Feiner, langer Schnabel
  • Im Winter haben diese Vögel einen grauen Rücken, einen meist rein weißen Bauch und einen auffälligen Überaugenstreif, der vor und hinter dem Auge verläuft, sowie leuchtend rote Beine. Im Sommer sind diese Vögel mit ihrem tiefschwarzen Gefieder und den Beinen sowie dem Kontrast zum rötlichen Schnabel unverwechselbar. Die Jungvögel erscheinen gefleckt.

Grünschenkel (Tringa nebularia)

  • Mittelgroß, jedoch etwas größer als der Rotschenkel
  • Langer Schnabel, am Schnabel leicht nach oben gedreht
  • Im Winter zeigen diese Vögel eine rein weiße Bauchseite, eine Streifung um die Brust, die bis zum Hals und über den Kopf führt, mit einem grün/grauen Rücken und Flügeln.

About Post Author

Eine Antwort zu “Übersicht über europäische Watvögel”

Besuche auf dieser Seite:4230