Wenn das Adlerauge nicht genügt

ZEISS Ferngläser für das NABU-Naturschutzzentrum Federsee

Ferngläser und Spektive von ZEISS ermöglichen ein ganz persönliches Naturerlebnis und können daher beim Schutz von Pflanzen und Tierarten eine besondere und aktive Bedeutung einnehmen. In Zusammenarbeit mit Fachverbänden unterstützt ZEISS Naturschutzaktivitäten, Bildungsprogramme für Kinder und Erwachsene sowie Forschungsprogramme zum Schutz gefährdeter Tierarten.

Seit rund 20 Jahren unterstützt ZEISS beispielsweise das NABU-Naturschutzzentrum am Federsee, unter anderem mit der Dauerleihgabe von Ferngläsern aus den Victory, Conquest und Terra Linien. Die Ferngläser werden nicht nur von den freiwilligen Helfern genutzt, die sich vor Ort für den Natur- und Bestandschutz engagieren, sondern kommen auch den Besuchern zum Beispiel bei Führungen zugute.

„Führungen und vogelkundliche Bestandserfassungen sind wichtige Aufgaben des NABU-Zentrums Federsees im Zuge seines mit dem Land abgeschlossenen Betreuungsvertrags für das Federseemoor. Leistungsfähige Optik ist dafür unerlässlich“ betont Dr. Katrin Fritzsch, Leiterin des Naturschutzzentrums. Zum Einsatz kommen die Ferngläser beispielsweise während Kontrollgängen beim Bibermanagement und bei der Landschaftspflege, aber vor allem bei ornithologischen Fragestellungen wie etwa beim Brutvogelmonitoring oder der Kartierung der Kornweihenschlafplätze im Federseeried.

Insbesondere im Bereich der Umweltbildung mit rund 400 Veranstaltungen jährlich sei adäquate Optik unerlässlich, so die Leiterin des Zentrums. „Der schwarze Federschopf auf dem Kopf eines Haubentauchers im Brutkleid, ihr Gefieder trocknende Kormorane auf den Brutflößen in der Tiefenbacher Bucht oder die Unterscheidung von rastenden Entenarten auf dem Federsee – all das holt ein Fernglas für unsere Gäste hautnah heran“. Natürlich, so die Biologin mit einem Schmunzeln, sei auch die beste Optik kein Garant dafür, dass man am Federsee tatsächlich die Große Rohrdommel vors Fernglas bekomme, wie es den Beobachtern in dem am Federsee gedrehten ZEISS Kampagnenfilm für das Victory SF 32 gelingt – doch für die dort ebenfalls gezeigten Vogelarten Bartmeise und Kornweihe könne sie zur entsprechenden Jahreszeit beinahe eine Beobachtungsgarantie geben.

Aktuell ist die Ausstellung des NABU-Zentrums geschlossen. Für die kommende Saison hat das Zentrum ein attraktives Führungsprogramm aufgelegt. Weitere Informationen unter www.NABU-Federsee.de/termine-aktuelles/aktuelles.

Für alle, die den Federsee auf eigene Faust besuchen möchte, stehen auf den folgenden Seiten Beobachtungstipps zur Verfügung: https://www.nabu-federsee.de/termine-aktuelles/beobachtungstipps/

Besuche auf dieser Seite:568