ZEISS unterstützt die inklusive Vogelbeobachtung

ZEISS gibt die Partnerschaft mit Birdability bekannt, eine im Jahr 2018 gegründete gemeinnützige Organisation mit Sitz in den USA, aber globaler Reichweite. Birdability wurde gegründet, um die Inklusion und den Zugang zur Vogelwelt und zur Natur zu erleichtern und möchte das Hobby Vogelbeobachtung für jede und jeden zugänglich machen. Hauptanliegen ist es dabei, die Freude an der Vogelbeobachtung mit Menschen zu teilen, die eine Behinderung haben, und so noch mehr Menschen zu ermöglichen, dem Hobby Vogelbeobachtung nachzugehen. Zusätzlich zur finanziellen Unterstützung stellt ZEISS auch verschiedene Optiken für die Vogel- und Naturbeobachtung zur Verfügung. „ZEISS sieht sich als Partner der Organisation und unterstützt Projekte, die für die Inklusion ein Bewusstsein schaffen möchten“, so Rich Moncrief, Manager, New Business Development, Nature and Observation.

Freude an der Vogelbeobachtung mit Menschen mit Behinderung teilen

ZEISS unterstützt ein virtuelles Programm, das die Vögel zu vielen Teilnehmern nach Hause bringt, die aufgrund von Behinderungen nicht in der Lage sind, die Vögel selbst zu sehen. Freya McGregor, Birdability-Koordinatorin und Beschäftigungstherapeutin sagt: „Wir werden so mit noch mehr Menschen die Freude der Vogelbeobachtung auf Veranstaltungen teilen können. So wird dieses Erlebnis auch für Menschen mit geringer Sehkraft erreichbar“. Moncrief schließt: „Wir sind sicher, dass dies mehr Menschen mit Behinderungen und anderen gesundheitlichen Problemen ermöglichen wird, sich in die Vögel und die Wunder der Natur zu verlieben. Zugleich teilen sie ihren wertvollen Beitrag, um unseren Planeten zu schützen“.
Durch das ZEISS Sponsoring erhält die Organisation wichtige Ressourcen, um die Birdability Map weiter auszubauen. Dabei handelt es sich um eine globale Karte mit Details zu barrierefreien Vogelbeobachtungsorten. Inhalte hierzu können von Vogelbeobachtern selbst beigesteuert werden. Dies ermöglicht es Vogelbeobachtern mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit, oft lebenswichtige Informationen über diese Orte im Voraus zu erfahren.

Birdability und ihr Einsatz für die Inklusion

Durch Bildung, Öffentlichkeitsarbeit und Lobbyarbeit setzt sich Birdability dafür ein, dass die Vogelwelt und die Natur einladend, inklusiv, sicher und für jeden zugänglich sind. Birdability konzentriert sich auf Menschen mit Mobilitätseinschränkungen, Blindheit oder Sehschwäche, chronischen Krankheiten, geistigen Behinderungen oder Entwicklungsstörungen, psychischen Erkrankungen, auf neurodivergente Menschen, Gehörlose oder Schwerhörige sowie Menschen mit anderen gesundheitlichen Problemen. Zusätzlich zu den derzeitigen Vogelbeobachtern möchte Birdability auch Menschen mit Behinderungen und anderen gesundheitlichen Problemen, die bisher noch keine Vogelbeobachter sind, mit dem Erlebnis Vogelbeobachtung vertraut machen.

Weitere Informationen finden Sie auf Birdability.org

Besuche auf dieser Seite:181