Momente by ZEISS

Eine Reise zur Jagd nach Auerhähnen in den fernen Norden Skandinaviens wird zu einem Selbstfindungstrip für den ZEISS-Jagdbotschafter David Carsten Pedersen.

"Es war sehr gut, mit dir zu jagen.“ Diese Aussage kam von einem der besten Jäger, den ich je getroffen habe. Dieser Mann war Tommy Holmberg, der legendäre Jagdführer aus dem schwedischen Lappland, der es einmal mit einem menschenfressenden Bären aufgenommen hatte. Wir hatten es uns beide neben einem kleinen Holzofen gemütlich gemacht und waren müde nach einigen harten und erfolgreichen Tagen Elchjagd. In den paar Tagen gemeinsamen Jagens waren wir gute Freunde geworden und sein Lob bedeutete mir viel mehr als ihm meiner Meinung nach bewusst war. "Aber du musst im Winter zurückkommen für die Auerhahnjagd. Das ist wirklich etwas Besonderes. Da lernst du tatsächlich die Seele des schwedischen Lapplands kennen.“ Im Wissen, dass ich den nächsten Tag zurück nach Hause kehren musste, war ich sehr begeistert von der Idee zukünftiger Abenteuer.

„Es ist allerdings keine leichte Jagd.“ Er sagte dies im speziellen Dialekt Nordschwedens. „Du jagst auf hölzernen Ski. Du schießt sehr weit. Und es kann wirklich kalt werden.“ Er sagte dies mit der gleichen Selbstverständlichkeit in seiner Stimme, mit der er auch über alles andere sprach. In Lappland verschwenden die Leute keine unnötigen Wörter. Wenn Tommy also sagte, dass es eine gute Jagd war, dann war es auch so. Und natürlich sagte ich ihm, dass ich zurückkehren würde. Zu diesem Zeitpunkt hätte Tommy mir vorschlagen können in eine Bärenhöhle zu kriechen und eine schlafende Bärin zu umarmen und ich hätte es ohne Zögern getan. Ich konnte nur noch daran denken, an diesem Ort über dem nördlichen Polarkreis zurückzukehren und den königlichen Waldvogel zu jagen: Der schwedische Auerhahn.

mehr

Sandra Jung und Harris Hawk Dexter auf der Jagd

Seit dem 1. August hat die Beizsaison auf Krähen wieder begonnen. Mit meinem Harris Hawk Terzel Dexter gehe ich dieser Jagdart sehr passioniert nach. Terzel, so bezeichnet der Falkner die männlichen Greifvögel, da diese im

Schnitt ein Drittel (lateinisch tertium) kleiner sind, als die weiblichen Exemplare.
 Übertragen auf die Beizjagd auf Flugwild hilft uns Falknern hierbei das geringere Körpergewicht und die daraus resultierende, größere Wendigkeit der Terzel.

mehr

Hinter den Kulissen des neuesten ZEISS Hunting Filmdrehs - von Daniela Holzer

Unwirklich, das beschreibt die karge Landschaft wohl am besten. Weite Felder mit Büscheln voll Gras, die aus dem morastigen Boden aufragen, wechseln sich ab mit schroffen Schottermuren, deren von Eis bedeckte Steine das Klettern zu einer Mutprobe machen. Innerhalb von Minuten steigen Wolken aus dem Tal auf und überziehen den Anblick mit einem weiß-grauen Nebel, der wie ein Weichzeichner wirkt. Ebenso schnell reißt der Himmel auf und taucht das Tal in ein unwirkliches Licht.

Um Anblicke und Lichtstimmungen geht es auch Ende September im Defereggen Tal in Österreich. Schließlich bietet die spektakuläre Landschaft die perfekte Kulisse für einen Filmdreh von ZEISS Hunting, mit dem schon bald Neuheiten in Szene gesetzt werden sollen.

mehr

Wenn sie nicht gerade in der Uni sitzt, vergrämt Sandra Jung mit ihren Bussarden Tauben, Kaninchen und Krähen, überrascht Hochzeitspaare mit gefiederten Liebesboten oder waidwerkt auf Reh- oder Schwarzwild.

Wir haben die 25-Jährige in ihrer Heimat besucht.

mehr

Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... An die Worte von Hermann Hesse denke ich jedes Mal, wenn ich in aller Herrgottsfrühe durch die Natur streife und mit allen Sinne erlebe, wie der Tag erwacht – so auch an diesem Morgen.

Ich sitze „bewaffnet” mit meinem neuen Spektiv, dem ZEISS Conquest Gavia, auf der „Wiesenkanzel” im heimischen Feldrevier. Ein zartes rosa Band am Horizont kündigt bereits den Sonnenaufgang an. Es ist still, nur unter meinem Sitz glucks und gurgelt leise der Amelungsbach, auch genannt die Schwarze Au.

mehr

Jagd mit dem Elchhund im schwedischen Lappland.

Der Jäger David Carsten Pedersen erzählt von seinen Eindrücken bei der Jagd im schwedischen Lappland mit dem Jagdführer Tommy und dem Elchhund Tiko. Tommy ist seit

vielen Jahren Jagdführer in Lappland und ein echter Experte für die Jagd auf Elche mit dem lauten, frei laufenden Hund.

mehr

Eindrücke von David Carsten Pedersen

Die Arbeit mit dem frei laufenden, lautgebenden Hund auf Elche ist eine ebenso einzigartige wie alte Jagdform. Normalerweise umkreist der Hund den Jäger großräumig,

um eine gute Fährte zu finden und ihr dann zu folgen. Er bellt nur, wenn der Elch steht, und hält dabei immer genügend Abstand.

mehr

Interview mit Fotograf und Filmer Jeff Simpson

Der US-Amerikaner Jeff Simpson (39) vereint als Fotograf, Filmer und Jäger Job und Leidenschaft mit seinem Blick

für einzigartige Momente in der Wildnis.

mehr