Schlagwort-Archive: israel

Anhaltende Probleme für Geier und Adler

Seit 2014 findet in Israel die Veranstaltung „Champions of the Flyway“ statt, bei der sich Vogelbeobachter aus aller Welt treffen, um bei einem 24-stündigen Marathon so viele Vögel wie nur möglich zu registrieren. Ziel des Spektakels ist es, das Birdwatching zu fördern und darüber Gelder für den Vogelschutz zu sammeln.

Dieses Jahr wurden etwas weniger Vogelarten registriert als im Vorjahr, was für den stetigen Rückgang einiger Arten spricht. Dennoch trafen die Vogelbeobachter auf viele interessante Arten oder Farbvariationen, wie zum Beispiel den Schopfwespenbussard und den äußerst selten vorkommenden melanistischen Flamingo.

mehr

Die Natur schützt mich

In der Birding-Szene ist er international bekannt, denn er beheimatet eines der weltweit beliebtesten Events: Champions of the Flyway in Israel. Noam Weiss ist der Direktor des International Birding and Research Center, dem Vogelschutzzentrum in Eilat.

Die Natur hat Noam in vielen kritischen Lebenssituationen entscheidend geholfen, daher schützt er sie heute mit großem Einsatz. Dieser Beitrag handelt nicht nur Eilat als wichtigen Ort für Zugvögel, sondern liefert zudem ganz persönliche Eindrücke.

mehr

ZEISS und das „International Birding and Research Center“ in Eilat

Eilat ist bekannt für sein internationales Zentrum für Vogelbeobachtung und Forschung (IBRCE). Die Stadt ist die einzige Landbrücke zwischen Eurasien und Afrika, was sie zum Hotspot für die Vogelbeobachtung in Israel macht. Vögel können sich dort sicher aufhalten, bevor sie den Flug über die karge Sahara antreten.

Noam Weiss, der Leiter des IBRCE in Eilat, erzählt Ihnen von seiner Leidenschaft für die Vogelbeobachtung und wie er durch die Beobachtung der Natur zu innerer Ruhe findet. Eines der wichtigsten Dinge dabei ist, dass Sie über professionelle Optiken verfügen. Noam setzt auf ZEISS Ferngläser.

mehr