People

Anhaltende Probleme für Geier und Adler

Seit 2014 findet in Israel die Veranstaltung „Champions of the Flyway“ statt, bei der sich Vogelbeobachter aus aller Welt treffen, um bei einem 24-stündigen Marathon so viele Vögel wie nur möglich zu registrieren. Ziel des Spektakels ist es, das Birdwatching zu fördern und darüber Gelder für den Vogelschutz zu sammeln.

Dieses Jahr wurden etwas weniger Vogelarten registriert als im Vorjahr, was für den stetigen Rückgang einiger Arten spricht. Dennoch trafen die Vogelbeobachter auf viele interessante Arten oder Farbvariationen, wie zum Beispiel den Schopfwespenbussard und den äußerst selten vorkommenden melanistischen Flamingo.

mehr

Der Molekular-Ornithologe aus dem Vogelparadies

Liviu Parau ist ein leidenschaftlicher Vogelbeobachter, was sich auch in seiner beruflichen Laufbahn als Molekular-Ornithologe mehr als widerspiegelt. Er beschäftigt sich mit diversen Verhaltensweisen von unterschiedlichsten Vogelarten und deren Herkunft.

Faszinierende Erkenntnisse, wie die Kooperationsbereitschaft mancher Vogelarten durch die Unterstützung anderer Brutpaare oder neues Wissen zur Bevölkerungsgenetik, treiben den rumänischen Wissenschaftler an.

mehr

An der Tankstelle der Zugvögel

Bereits seit über 10 Jahren ist Marco Sommerfeld für die Carl Zeiss Vogelstation in Hamburg tätig. Stets gut gelaunt verbindet er in außergewöhnlicher Weise naturkundliche Fachkompetenz mit dem unermüdlichen Einsatz für den Schutz der heimischen Vogelarten.

Marco hat seine Passion für die Natur- und Vogelwelt zum Beruf gemacht und teilt jederzeit gerne sein Wissen mit den interessierten Besuchern in der Wedeler Marsch. In ihrem aktuellen Beitrag stellt uns Michaela Sulz die Persönlichkeit und sein Engagement näher vor.

mehr

Young Birders Club

Zum dritten Mal in Folge begibt sich der YoungBirders Club zur Mittwinterzählung auf Fehmarn. Trotz mäßigen Wetterbedingen werden die Naturbeobachter schon bald mit spannenden Arten, wie Eider- und Trauerente, belohnt.

Neben den Zählungen zur Bestimmung des Gesamtbestands auf Fehmarn bieten sich der Gruppe besonders schöne Anblicke, wie ein Trupp Schneeammern oder eine selten in Deutschland gesichtete Eismöwe.

mehr

New Jersey Audubon

Die Naturschutzorganisation New Jersey Audubon hat sich zum Ziel gesetzt, durch spezielle Angebote für Kinder frühzeitig die Faszination für die Einzigartigkeit der Natur wecken und so einen wertvollen pädagogischen Beitrag zum Umwelt- und Naturschutz der Zukunft zu leisten.

In ihrem aktuellen Nature Blog Beitrag stellt uns Michaela Sulz den Young Birders Club des New Jersey Audubon vor und zeigt dabei, mit welchen vielfältigen und spanenden Angeboten die Organisation Jahr für Jahr viele Kinder für ihre heimische Tier- und Pflanzenwelt begeistert.

mehr

Die Natur schützt mich

In der Birding-Szene ist er international bekannt, denn er beheimatet eines der weltweit beliebtesten Events: Champions of the Flyway in Israel. Noam Weiss ist der Direktor des International Birding and Research Center, dem Vogelschutzzentrum in Eilat.

Die Natur hat Noam in vielen kritischen Lebenssituationen entscheidend geholfen, daher schützt er sie heute mit großem Einsatz. Dieser Beitrag handelt nicht nur Eilat als wichtigen Ort für Zugvögel, sondern liefert zudem ganz persönliche Eindrücke.

mehr

Der Datenmillionär

In Deutschland ist das Online-Portal ornitho.de die Datenbank für alle Vogelinteressierten. Über 30 Millionen Meldungen zeigen an, wo eine Vogelart gesehen wurde. Ornitho-Portale gibt es auch in einigen Nachbarländern. Europaweit laufen Vogelbeobachtungen auf eurobirdportal.org zusammen.

Einer der professionellen Treiber hinter ornitho.de ist Christopher König, leidenschaftlicher Vogelbeobachter und inzwischen Datenmillionär. Erfahren Sie mehr über die Person hinter der Plattform des Dachverbands Deutscher Avifaunisten und wie er es geschafft hat, sein Hobby zum Beruf zu machen.

mehr

Herausforderungen für Beobachter und Optik

Um ihrer Leidenschaft der Vogelbeobachtung nachzugehen nehmen viele Birder zum Teil große Strapazen auf sich und bringen dabei Mensch und Material nicht selten an ihre Grenzen.

Michaela Sulz gibt uns spannende Einblicke in die Welt des „Extreme Birding“ und zeigt eindrucksvoll, dass selbst unter diesen harten Bedingungen auf die Premiumoptik von ZEISS verlass ist.

mehr

Interview mit Sören Rust

Sören, wie bist Du zum Hobby der Natur- und Vogelbeobachtung gekommen?

Eine Naturverbundenheit liegt bei mir in der Familie. Dadurch dass meine beiden Eltern Biologen sind, war ich von klein auf an viel draußen und wuchs mit der Natur auf.

Das Interesse für Vögel kam dann mit der Zeit, als ich entdeckte, wie viele Vögel im eigenen Garten vorkommen und wie wenige davon ich vorher kannte. Einmal begonnen packte mich die Neugier und ich entdeckte immer mehr neue Arten in und um den Garten. Auf einem meiner Streifzüge traf ich dann einen anderen Vogelkundler, der wie ich auf der Jagd nach dem Eisvogel war. Von ihm erfuhr ich von der Carl Zeiss Vogelstation, dort wurde die Leidenschaft dann endgültig geweckt.

Welche Rolle spielt dabei die Carl Zeiss Vogelstation?

Die Carl Zeiss Vogelstation ist ein fantastischer Treffpunkt für Ornis in und um Hamburg. Durch ihre Lage in einem wichtigen Brut- und Rastgebiet vieler Vögel und die supergute optische Ausrüstung ist die Vogelstation optimal, um die Vögel aus nächster Nähe zu erleben. Ich wurde dort von den Ehrenamtlichen gleich mit offenen Armen aufgenommen und dazu ermutigt, selbst ehrenamtlich mitzuarbeiten. Seit dem ersten Besuch vergeht kein Monat, in dem ich nicht mindestens einmal da bin, oft sogar wöchentlich. Dabei macht es genauso viel Spaß, interessierten Besuchern die Wedeler Marsch mit ihren Vögeln zu zeigen, wie auch selbst zu beobachten und zu fotografieren. Zu den Aufgaben als Ehrenamtlicher gehören neben dem „Stationsdienst“ auch Arbeitseinsätze, damit die Brut- und Rastmöglichkeiten erhalten bleiben.

mehr