- ZEISS Karriere Blog - https://blogs.zeiss.com/career/dede -

Duales Studium als Sprungbrett

Tino_Schmerbauch_3 (003)

Tino war schon immer fasziniert von Experimenten und Physik. Bei ZEISS konnte er noch eine weitere Leidenschaft entdecken: Mitarbeiterverantwortung.

 

 

Wie verlief dein persönlicher Weg bei ZEISS bisher?

Zunächst habe ich eine Ausbildung zum Physiklaboranten gemacht, da Physik mich immer fasziniert hat und mich die praktische Anwendung begeistert hat. Ich war vorher auch beim Tag der offenen Tür bei ZEISS und konnte so einen guten Einblick in das Berufsbild erlangen.

Nach ungefähr einem halben Jahr als Facharbeiter, hatte ich ein sehr gutes Gespräch mit meinem damaligen Vorgesetzten, der mich darin unterstützte, zusätzlich das Fachabitur zu machen, um dann bei ZEISS ein duales Studium zu beginnen. Der Erwerb des Abiturs war finanziell gut zu schaffen, da ich in den Ferien normal weiterarbeiten konnte. Das hat mir sehr geholfen.

Ich habe dann an der Dualen Hochschule innerhalb von drei Jahren den Abschluss zum Bachelor of Engineering gemacht, um mich im Bereich Beschichtung und Endfertigung weiterentwickeln zu können. Mit diesem Werdegang bin ich nicht alleine bei ZEISS, mir würden spontan einige Kollegen einfallen, die auch erst im Rahmen einer Ausbildung Erfahrung im eher praktischen Bereich gesammelt haben und sich dann im nächsten Schritt für ein Studium entschieden oder im Bezug auf eher operative Aufgaben, den Meister gemacht haben.

Wie sieht dein derzeitiges Aufgabengebiet bei ZEISS aus?

Ich habe schnell gemerkt, dass mir projektorientiertes Arbeiten und Mitarbeiterverantwortung liegen: Ich koordiniere als Abteilungsleiter nun seit einem Jahr circa 30 Mitarbeiter. Ich achte darauf, dass Produkte zur richtigen Zeit und vor allem in der richtigen Qualität durch meinen Verantwortungsbereich gehen. Ich teile Aufgaben den richtigen Mitarbeitern zu und versuche jeden individuell zu fördern, mache aber auch Urlaubsplanung oder kaufe Werkzeuge und Maschinen.

 

 

Wie siehst du deine Zukunft bei ZEISS?

Ich mag die Vielseitigkeit bei ZEISS: Wir produzieren keine Massenprodukte, jeder Tag ist anders, es gibt immer neue Aufgaben und viel zu gestalten. In der Mechanik kann schon sehr viel durch eine gute Maschine geleistet werden, in der Optik hingegen wird ungleich mehr Mitarbeiter-Knowhow gebraucht, das fasziniert mich.

Ich möchte mich beruflich weiterentwickeln und habe ja schon erlebt, dass ZEISS da ein guter Partner ist, da man hier tatsächlich individuell gefördert wird. Wenn man weiterkommen will und Leidenschaft für seinen Beruf hat, tun sich hier immer wieder Türen auf.


Posted on 27. März 2019 @ 8:10 in Erfahrungsberichte | Keine Kommentare


Beitrag gedruckt von ZEISS Karriere Blog: https://blogs.zeiss.com/career/dede

URL zum Beitrag: https://blogs.zeiss.com/career/dede/duales-studium-als-sprungbrett/

Copyright © 2016 Zeiss Karriere Blog. All rights reserved.