„Die Zeit im Traineeprogramm hat für mich eine unglaubliche Identifikation mit dem Unternehmen erzeugt“

Erfahrungsberichte

2011 hat Jochen Weinisch als Trainee bei ZEISS angefangen – der Beginn einer beeindruckenden Laufbahn. Heute, sieben Jahre später leitet er den Unternehmensbereich Industrial Metrology in Skandinavien und ist dort für ein Team von 45 Mitarbeiter in vier Ländern verantwortlich. Im Interview spricht er über seine aktuelle Aufgabe und verrät, wie er von seiner Zeit als Trainee profitieren konnte.

Jochen, Du bist bei ZEISS als Trainee eingestiegen. Was hat das Programm für Dich ausgemacht?

Das Traineeprogramm war für mich der ideale Einstieg bei ZEISS. Von Beginn an lernte ich die Werte und die Unternehmenskultur kennen. Daneben waren es aber vor allem die verschiedenen Unternehmensbereiche und Funktionen, die ich während des Traineeprogramms durchlaufen habe, die entscheidend für meine weitere Laufbahn waren. So konnte ich mir in kürzester Zeit, auch dank einer Auslandsstation in den USA, ein großes internationales und bereichsübergreifendes Netzwerk aufbauen, von dem ich noch heute profitiere.

Ein Highlight meiner Trainee-Zeit war der Zusammenhalt, den ich innerhalb der Traineegruppe erlebt habe. So sind neben tollen Projekten auch Freundschaften entstanden und es ist schön zu sehen, dass ein Großteil der ehemaligen Trainee-Kollegen noch heute im Unternehmen arbeitet.

 

 

Wie sah Dein Werdegang nach dem Traineeprogramm aus? Was ist Deine aktuelle Aufgabe?

Nach dem Traineeprogramm bin ich in meine Zielfunktion Regional Sales Manager China/Taiwan im Unternehmensbereich Industrial Metrology gewechselt. Rund drei Jahre und 20 Reisen nach China später, habe ich Anfang 2016 die Leitung des Unternehmensbereichs für Benelux, also für Belgien, die Niederlande und Luxemburg, übernommen und bin in die Niederlande gezogen. Dort war ich verantwortlich für die Weiterentwicklung von Sales & Service und konnte in meinem Team von zehn Mitarbeitern erste Führungsverantwortung übernehmen. Kürzlich bin ich nach Stockholm in Schweden gewechselt. Dort habe ich jetzt die Verantwortung für den Unternehmensbereich Industrial Metrology Nordics, also für die Länder Dänemark, Finnland, Norwegen und Schweden. Meine neuen Aufgaben sind vergleichbar mit den vorherigen, allerdings ist nun alles deutlich größer.

 

Inwieweit hat Dir das Trainee Programm für Deine Entwicklung bei ZEISS geholfen?

Die Zeit im Traineeprogramm hat für mich eine unglaubliche Identifikation mit dem Unternehmen erzeugt. Ich habe zu jeder Zeit große Unterstützung erfahren, wurde durch diverse Seminare auf Führungsaufgaben vorbereitet und hier und da habe ich sicherlich auch einen Vertrauensvorschuss erhalten, den ich jetzt zurückgeben möchte.

 

Vielen Dank für das Interview.

 

Du interessierst Dich für einen Einstieg als Trainee bei ZEISS? Hier gibt es alle offenen Stellen in unserem Global Graduate Program: www.zeiss.ly/trainee-jobs

Tags: , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.