Schlagwort-Archive: Nordsee

Faszinierende Giganten unserer Meere

Wale faszinieren mit ihrer Größe und den eleganten Bewegungen trotz des teilweise plumpen Körpers. Anders als bei Vögeln erkennt man sie von weitem mit dem bloßen Auge und braucht das Fernglas erst für die Details. Bei der Optik kommt es darauf an, ein möglichst großes Sehfeld abzudecken und über eine entsprechende Verzeichnung das optische Bild auch beim Schwenken des Fernglases stabil zu halten, ohne Unwohlsein hervorzurufen. Fast überall am Meer ist eine der weltweit 90 Walarten zu entdecken, allerdings viele nur auf See per Schiff. Einzelne Spots in Europa lassen auch die Beobachtung vom Strand aus zu.

Dem kleinsten Wal der Meere begegnen viele Touristen auf Deutschlands Nobelinsel Sylt und fragen sich verwundert, was Flipper in der Nordsee macht. Was einige auf den ersten Blick für einen Delfin halten, ist ein Schweinswal, der gerade mal je nach Unterart längstens zwei und halb Meter von der Schnauze bis zur Fluke misst. Sprünge wie von Delfinen sind beim Schweinswal kaum zu erwarten, da es seinem ruhigen Temperament eher entgegen läuft. Dass er so klein ist, ist seine Überlebensstrategie für die flachen Küstengewässer in Nord- und Ostsee.

mehr

Zugegeben, die Dialyt 7x42 B T* Ferngläser aus dem Hause Carl Zeiss sind bis heute echte Legenden. Viele Naturbeobachter lieben sie. Und wer ein solches Fernglas besitzt, hütet es wie einen Schatz. Ich besitze leider keine dieser Legenden.

Umso mehr freute es mich zu hören, dass Carl Zeiss erneut ein Glas mit Legenden-Potenzial herausbringt. Ich war aber auch skeptisch. Viel habe ich bereits über das neue VICTORY HT gehört und gelesen. Würde sich all dies bei der Vogelbeobachtung bestätigen?

mehr