Allgemein

Ein Paukenschlag zur photokina 2012: Carl Zeiss stellt eine neue Familie von Autofokus-Objektiven für spiegellose Systemkameras vor. Dr. Michael Pollmann, Produkt- und Programm-Manager Consumer-Objektive des Geschäftsbereichs Photoobjektive der Carl Zeiss AG, beantwortet die häufigsten Fragen.

Zwei Beispiele aus der neuen Objektivfamilie für spiegellose Systemkameras
Zwei Beispiele aus der neuen Objektivfamilie für spiegellose Systemkameras

Was ist die Idee hinter dieser neuen Produktfamilie für spiegellose Systemkameras?
Der Markt für spiegellose Systemkameras (CSC) gewinnt zunehmend an Bedeutung. Damit steigt auch der Bedarf an leistungsfähigen Objektiven. Wir sehen großes Potenzial für unsere neue Objektivfamilie.

Warum hat Carl Zeiss so lange gewartet, um in diesen Markt einzutreten?
Wir haben den Markt sorgfältig sondiert. Anfangs bezeichneten ihn viele als „billiges Systemkamera-Segment“ mit einem etwas höheren Anspruch als bei Kompaktkameras. Dies deckte sich nicht mit unserem Qualitätsverständnis. Als jedoch mehr Kamerahersteller begannen, hochwertige Kameras anzubieten, wurde der Markt für Carl Zeiss interessanter. Seit der Einführung der NEX-7 von Sony und der X-Pro 1 von Fujifilm war es offensichtlich, dass für die CSC-Kameras hochwertige Objektive benötigt werden. Deshalb entschieden wir uns, dass die Zeit reif ist, dafür Objektive auf den Markt zu bringen.

Für welche Sensorgrößen sind die Objektive ausgelegt?
Damit die Objektive unsere hohen Ansprüche an die Abbildungsqualität ausspielen können, haben wir entschieden, Kameras mit der Sensorgröße APS-C zu adressieren.

Welche Brennweiten soll es geben?
Es wird eine eigene Produktfamilie sein. Drei Festbrennweiten sind bereits in der Entwicklung: ein 2,8/12, ein 1,8/32 und ein 2,8/50 Makro.

Wird es dafür auch Zoom-Objektive von Carl Zeiss geben?
Wir starten die Familie mit Festbrennweiten. Zoom-Objektive sind eine Option, die wir momentan noch diskutieren.

Welche Bajonette (Mounts) werden unterstützt?
Die neuen Objektive werden für das Sony E-Bajonett (für Sony NEX-Kameras) und für das Fujifilm X-Bajonett (für Fujifilm X-Kameras) erhältlich sein.

Werden es Manuell-Fokus-Objektive sein, wie die meisten anderen SLR-Objektive von Carl Zeiss?
Die Objektive der neuen Familie sind Autofokus-Objektive. Alle Kamerafunktionen werden voll unterstützt. Die E-Bajonett-Objektive für NEX-Kameras werden zusätzlich manuell fokussierbar sein. Die Objektive für das X-Bajonett werden darüber hinaus über eine manuelle Blendeneinstellung verfügen.

Aus welchem Material sind die Linsen?
Es werden unterschiedliche Glasmaterialien eingesetzt.

Werden die Gehäuse der neuen Objektive aus Metall sein?
Die spiegellosen Systemkameras sind gegenüber SLR-Kameras leichter und kompakter. Mit unseren neuen Objektiven für dieses Kamerasystem führen wir unser Konzept von hochwertigen Objektiven fort und versuchen sie gleichzeitig relativ leicht zu konstruieren. Für die mechanischen Teile haben wir den besten Kompromiss zwischen Materialqualität und Gesamtgewicht gesucht. Deshalb haben wir uns für einen Materialmix entschieden. Bei Teilen, die bei Genauigkeit oder Festigkeit kein Metall erfordern, haben wir auch leichtere Materialien zugelassen.

Neues Objektiv für das Sony E-Bajonett.
Neues Objektiv für das Sony E-Bajonett.

Wie viel werden die Objektive kosten?
Die genauen Preise stehen noch nicht fest, werden sich aber um die 1.000 Euro bewegen. Sie werden also vergleichbar sein mit den Preisen hochwertiger Objektive anderer Anbieter. Eine gute Preisreferenz ist das bereits gemeinsam mit Sony entwickelte und durch Sony vertriebene Sonnar T* E 1,8/24 ZA.

Wo werden die Objektive hergestellt?

Wir nutzen für die CSC-Objektive unser langjähriges und weltweites Produktionsnetzwerk an vertrauenswürdigen Partnern in der optischen Industrie. Die Objektive werden in Japan hergestellt.

Wird es die Objektive auch mit Micro 4/3-Bajonett (MFT) geben?
Wir möchten besonders hochwertige Objektive anbieten. Die Bildqualität des Systems ist dabei auch von der Sensorgröße abhängig. Deshalb beabsichtigen wir vorerst das größte Sensorformat in diesem Segment zu adressieren, und das ist APS-C. Objektive für Micro 4/3-Bajonett sind möglich, bisher haben wir uns aber noch nicht festgelegt.
Würden die jetzigen APS-C Objektive auch für das Micro 4/3-Bajonett genutzt, könnte nicht der beste Kompromiss aus Objektivgröße (Gewicht) und Abbildungsleistung erreicht werden.

Verfügen die Objektive über Bildstabilisierung?
Nein, die drei erwähnten Objektive verfügen über keine Bildstabilisierung. Bei kürzeren Brennweiten ist eine Stabilisierung nicht unbedingt erforderlich und kann die Abbildungsleistung des Objektivs sogar beeinträchtigen. Aus Qualitätsgründen haben wir uns daher entschieden, diese Objektive ohne Bildstabilisierung zu entwickeln.

Wann werden die ersten Objektive in den Handel kommen?
Voraussichtlich Frühjahr/Sommer 2013.

 

Tags: , , , , , , , , , ,

15 Kommentare

  1. udo

    Gute Entscheidung und guter 'strategic move', solche Objektive in der Zukunft anzubiete.
    Allerdings vermisse ich ein Objektiv, das ich mir so sehr von CZ wünschen würde:
    ein 16-105mm, f2,8-4.
    Frage: Warum wird ein solches 'immer-drauf' nicht gebaut? Bei einem Cropfaktor von Sony's NEX und Fuji X - ergäbe das den idealen Brennweitenbereiche für fast alle Anwendungen - jedenfalls der meisten NEX und X-Käufer.
    Was meinen Sie?
    Gruss,
    udo

    Antwort
    1. ZEISS Objektive

      Hallo Udo,
      vielen Dank für deinen Vorschlag. Wir nehmen solche Anfragen ernst und behalten deinen Wunsch im Hinterkopf.
      Beste Grüße
      das Carl Zeiss Lenses Team

      Antwort
  2. david

    Mein Wunsch wäre ein kleines Objektiv, z.B. ein Pancake 40er (KB) um f2.0. Die grossen Objektive widersprechen dem Trend nach kleinen Spiegelloskameras.

    Antwort
  3. Tom

    Hallo,
    ja ein gutes Standartzoom mit 16-85mm waere auch schon sehr gut. Bisher gibt es nur 18-55mm von den Herstellern. Ist aber besonders auf einer Reise meist zu kurz. Dann muss man wechseln auf 55-200! Was schon wieder zu viel ist. Somit ein gutes Zoom von Zeiss waere mein Wunsch!!! Die Kamerahersteller haben den Bereich 16-85 nicht mal auf der roadmap. Gruss Tom

    Antwort
  4. Hannes

    Bloß keine Zooms ... Nach dem 12, 24, 32 und 50mm fehlt nur noch ein Portraitobjektiv - dann ist die Familie auch schon (beinahe) perfekt.

    Hoffentlich werden die Preise nicht zu übertrieben. Während 1000€ für ein 12mm f/2.8 okay sind, wirkt es doch etwas zu teuer für ein 50mm f/2.8 macro. Da sind selbst in bester Qualität 800€ angemessener.

    Antwort
  5. Linsenpuppe

    Ein 2,8-4/16-105 wäre für eine NEX doch viel zu groß. Aber ein 4/16-80 mit OSS und sehr guter BQ schon bei Offenblende wäre extrem wichtig. Zeiss hat im Alphasystem das CZ16-80, was dort zwar nicht die beste, aber unter den meisten Umständen die praktischste Linse ist, sowas fehlt für die NEX sehr. Für eine CSC zählt nicht maximale Solidität und Wertigkeit, denn das bedeutet hohes Gewicht und zu hohen Preis, aber eine Abdichtung wäre für ein solches Reiseobjektiv evtl wünschenswert.
    Mein persönlicher Traum wäre ein 2,8/16-58, als kompromissloses Arbeitspferd für Leute, die bei Lichtstärke und BQ ggü Festbrennweiten keine großen Abstriche machen wollen. Wenn ich solche Lichtstärke bezahle, will ich aber auch ein schönes Bokeh, das bietet heute systemübergreifend keins der zahlreichen 16-50, 18-55 etc, unabhängig vom Preis.

    Antwort
  6. Linsenpuppe

    ...was bei den Festbrennweiten noch fehlt: Ein 1.4/58, evtl sogar ein 1.2/58. Die Leute kaufen wie bescheuert und zu absurden Preisen alte Minolta Rokkore, weil sie offenbar an APS-C Kameras die Bildwirkung bzw die geringe Schärfentiefe haben wollen, die am Vollformat seit jeher die 1.4 oder 1.7/85mm Objektive bieten, vor allem wohl für Portraits. So ein Objektiv braucht weder Stabilisator noch AF, es sollte bloß ein schönes Bokeh haben und preislich nicht völlig aus dem Rahmen fallen. Ein 1.8/50 hat ein sehr deutlich geringeres Freistellungspotential, das ist keine echte Alternative.

    Antwort
    1. Hannes

      Kein AF? Ich sag's ja nur ungern, aber wie sollte man dann mit den "alten" Rokkoren konkurrieren? Wenn man schon den fünffachen Preis verlangt sollte mehr geboten werden als bessere Randschärfe, die bei Porträtobjektiven ohnehin nur nebensächlich ist.

      Antwort
  7. Thomas

    werden die neuen x-bajonett objektive für fuji "richtig" manuell fokussierbar sein oder, handelt es sich hier auch um eine "fly-by-wire" technik?

    Antwort
    1. ZEISS Objektive

      Hallo Thomas,

      wie alle Objektive für das Fuji X-System, werden auch unsere AF-Objektive mit X-mount mit einem elektron. gekoppelten Fokussierring ausgestattet sein.

      Beste Grüße
      Carl Zeiss Lenses Team

      Antwort
      1. Frank

        Hallo, gute Entscheidung, dass Zeiss objetive für Fuji liefern wird.

        Wann wird das 12mm verfügbar sein ?

        Da Fuji gerade das 10-24 auf das Jahresende verschoben hat, wäre das 12er Zeis eine Alternative.

        Viele Grüße

        Antwort
  8. gcg

    Drei schöne Brennweiten für das Fuji-X System. Das 12er und 50er werden es allerdings nicht leicht haben, denn mit dem verzeichnungsfreien 14er und dem 60er Macro hat Fuji schon zwei sehr attraktive Objektive am Markt.

    Ich würde mir für das System ein gutes 22mm, oder 24 mm, Objektiv wünschen. Also ein leichtes Weitwinkel für Reportagen.

    Und wie wäre es, ganz generell gefragt, mit einen digitalen Center-Filter und einer Verzeichnungskorrektur per plug-in für Programme wie Capture One, oder Photoshop? Bei meinem 21er ZF.2 ist auch die Korrektur mit spezieller Software (z.B. PTLens) häufig unbefriedigend, weil die Korrektur nur für unendlich gerechnet wurde. Angepasste Werte für mittlere und nahe Fokusdistanzen wären ein willkommenes Feature.

    Antwort
  9. dfw

    Im Text skizziert Dr. Pollmann die Markteinführung für Frühjahr/Sommer 2013. Das ist jetzt. Können Sie bitte präzisieren, wann die ersten Objektive im Handel erhältlich sein werden?
    Viele Grüße

    Antwort
  10. Heiko

    Liebes Zeiss-Team. Also ich wünsche mir für meine nex 6 ein 17-70 2,8 mit durchgehender Blende als Standartobjektiv. Habe mit ein paar Festbrennweiten rumprobiert und bin aber nicht glücklich geworden. Vielleicht werden ja doch noch Wünsche wahr... MfG. Heiko

    Antwort

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>