Charakterdarsteller

Eine halbe Minute, mehr Zeit nimmt sich der Niederländer Gerald Emming bewusst nicht für seine Portraits. Er fotografiert Menschen auf der Straße mit dem Planar T* 1,4/50 – schnell und ohne Hilfsmittel. Emming erklärt im Interview, wie er auf diese radikale Idee kam und wie er intensive, ungekünstelte Aufnahmen macht.

Planar T* 1,4/50
Eine Kunststudentin aus Russland, aufgenommen während der Mittagspause in der vollen Mensa der Universität Groningen.

Read more

Menschen so zu zeigen wie sie sind, ist eine Kunst für sich. Die eindrucksvollen Schwarz-Weiß-Porträts von David Zimand erlauben einen unverstellten Blick auf Individuen und ihren Charakter. Im Interview spricht der New Yorker Fotograf, warum Emotionen für ihn so wichtig sind und wie ihm ZEISS Objektive dabei helfen, diese zu visualisieren.

Planar T* 1,4/50 (1/100 Sek., ISO 1600)
David Zimand: "Schauspieler Dan Akroyd gehört sicherlich zu den angenehmsten Menschen, die ich je fotografiert habe. Ich denke, das sieht man im Blitzen seiner Augen."

Read more

Die deutsche Fotografin Kristine Thiemann (38) interessiert sich für jene Kleinstädte und Stadtviertel, die normalerweise wenig Aufmerksamkeit genießen, weil sie im Schatten benachbarter Großstädte liegen. Mit Einfallsreichtum, liebevoller Ironie und ZEISS Objektiven übersetzt sie den lokalen Alltag der Menschen in ihre Sprache und treibt ihn an die Grenzen zur Burleske.

Muckibude im Freien über den Dächern von Bordeaux-Benauge – aufgenommen mit einer Hasselblad 500 und dem Planar T* 2,8/80 C.

Read more